Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie mich in den unergründlichen Tiefen des globalen Netzes gefunden haben. button-materialien-zum-buchHier können Sie etwas über meine Arbeit als Autor und über meine Bücher erfahren.

In einem Großteil von ihnen habe ich mich mit dem Schicksal von meist jungen Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika auseinandergesetzt. Aber die Bücher beschäftigen sich auch mit dem Problemen und dem Engagement von Kindern und Jugendlichen hierzulande. Denn die Rechte der Kinder, wie die UN-Kinderrechtskonvention sie festschreibt, gelten weltweit. Sie stehen im Mittelpunkt der meisten meiner Erzählungen, Romane und didaktischen Publikationen.

Das ist kein Zufall. Schließlich habe ich fast 30 Jahre lang als Referent für Globales Lernen der internationalen Kinderhilfsorganisation terre des hommes gearbeitet. Dabei konnte ich während zahlreicher Reisen und Arbeitsaufenthalte in den Ländern des Südens viele Projekte besuchen und junge Menschen kennen lernen. Ihr Engagement, sich für eine terre des hommes, eine Erde der Menschlichkeit, einzusetzen, hat mich immer wieder stark beeindruckt.

button-recht-auf-spielVon dem Funken ihres Engagements ist viel auf mich übergesprungen. Davon möchte ich in meinen Büchern etwas an meine Leserinnen und Leser weitergeben. Viele der Kinder- und Jugendbücher eignen sich gerade auch als Schullektüre. Andere richten sich an Lehrerinnen und Lehrer, zeigen auf, wie man im Unterricht mit diesen Büchern arbeiten kann, und liefern Unterrichts- und Aktionsideen.

In verschiedenen Rubriken werden meine Bücher und meine Arbeit vorgestellt. Unter Vita finden Sie Angaben über meinen Werdegang und meine Autorentätigkeit und unter Bücher eine Vorstellung aller meiner Bücher und eine vollständige Publikationsliste. Unter Lesungen erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, Lesungen mit mir zu planen. Unter Globales Lernen können Sie lesen, in welchem pädagogischen Kontext meine Bücher verstanden werden sollten und was es mit dem Globalen Lernen auf sich hat. In der Schmöker-Ecke finden Sie einige meiner Texte, die Sie als PDF herunterladen können. Die Auseinandersetzung mit dem Schicksal von Kindern sollte nicht mit den letzten Seiten dieser Bücher enden. Schön wäre es, wenn sie nach der Lektüre noch intensiver werden und möglicherweise in konkrete Solidarität münden würde. Eine Möglichkeit wird unter Lesen und Handeln vorgestellt. Schließlich würde ich mich freuen, wenn Sie mit mir in Kontakt treten würden.

Hüls lieben lernen – Verkaufserlös für den Heimatverein

Nachdem das Buch „Hüls lieben lernen“ inzwischen ein halbes Jahr auf dem Markt ist, konnte sein Autor Hans-Martin Große-Oetringhaus, der auf sein Honorar verzichtete, die Einnahmen aus dem Verkauf des Buches von 500 Euro jetzt dem Heimatverein übergeben. … Das Buch erzählt unterhaltsam, informativ und spannend in Geschichten, Episoden, Erinnerungen, Reflexionen und Essays, auf was der Autor im Hülser Alltag gestoßen ist, wie er seine Heimat erlebt, auf welche Überlieferungen aus vergangenen Tagen und auf welche Erfahrungen der historienreichen Hülser Geschichte er gestoßen ist und wie er gerade auch die Natur um den Ort und das Bruch lieben gelernt hat. Damit möchte er mithelfen, es möglichst vielen leicht zu machen, Hüls zu lieben, wie der Titel des Buches verspricht.

Mit über zwanzig Farbfotos bildet das Buch ein buntes Kaleidoskop von einem Ort, der besonders lebens- und liebenswert ist. Der Autor hat verraten, dass voraussichtlich im Herbst ein weiteres Buch über Hüls erscheinen wird, in dem er sich „auf Spurensuche in Hüls“ begibt, wie der Arbeitstitel des neuen Buches bereits andeutet. Noch nicht verraten wird, welche Spuren das sein werden.

(Hülser Mitteilungen 29.3.18)

Hüls lieben lernen
IATROS-Verlag, Sonnefeld 2017
180 S., 23 Farbfotos, 18 Euro
ISBN: 978-3-86963-650-4