Kids in Action

Kids in Action
Alltägliche Gewalt auf der Straße, Gewalt durch Krieg, in den Medien, im Umgang mit der Natur. Solche Erfahrungen könnten uns mutlos machen, gäbe es nicht jene Kinder, die durch ihre Zivilcourage und ihren unverrückbaren Glauben an eine bessere Welt Zeichen der Hoffnung setzen.

Von solchen Kindern erzählen die Geschichten dieses Buches: Von Sarah, die die Hakenkreuzschmierereien auf dem Grabstein einer jüdischen Familie nicht einfach hinnehmen will. Von den drei Freunden Jan, Lukas und Sebastian, die ihre eigene Spionagetechnik entwickeln, um eine große Fabrik als Umweltverseucher zu entlarven. Oder von Klara, die sich an ihrem Urlaub in Jugoslawien erinnert, als sie die Bilder vom dortigen Bürgerkrieg im Fernsehen sieht, und etwas unternehmen möchte. Die Geschichten erzählen von Kindern, die sich gegen den Krieg im ehemaligen Jugoslawien und gegen den Golfkrieg engagieren, die Widerstand leisten gegen die zunehmende Ausländerfeindlichkeit, die Gewalt in den Schulen und die Zerstörung der Natur. Kinder, die sich für die Durchsetzung ihrer Rechte einsetzen oder einfach auch nur für ihre Gefühle zum anderen Geschlecht.

Die Geschichten geben Beispiele, wie Kinder den politischen und privaten Alltag erleben, wie sie plötzlich Stutzen, ins Nachdenken kommen und durch selbständiges, verantwortungsbewusstes Handeln reagieren. Sie werden aktiv: Kids in Action.

Ein wichtiges, Mut machendes Buch für Schule, Jugendarbeit und junge Menschen, die sich engagieren wollen.
Website zum Buch
Für Kinder und Jugendliche, die das tun, ist die zweite Projektebene gedacht: Homepageseiten unter dem Titel »Kids aktiv« auf der Gesamthomepage von terre des hommes, auf die in dem Buch bereits hingewiesen wird. Auf diesen Seiten wird zum einen das Buch vorgestellt, zum anderen wird aktiven Kindern und Jugendlichen ein Forum geboten, von ihren eigenen Aktivitäten zu berichten. Diese Seiten »Kids aktiv« befinden sich auf den Schulseiten der Website von terre des hommes.

grosse-oetringhaus
geboren 1948 im Sauerland Lehrerstudium; Diplom Arbeit als Diplompädagoge in einer Obdachlosensiedlung (1973/74) Promotion in Pädagogik über das Schulsystem der Schwarzen in Südafrika (1977) Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wissenschaftliche Pädagogik (1978/79) zehn Jahre lang Lehrauftrag zur Pädagogik der Dritten Welt an der Universität Münster freiberufliche Tätigkeit als Journalist und Schriftsteller von 1984 bis 2013 Referent für Globales Lernen bei der entwicklungspolitischen Kinderhilfsorganisation terre des hommes in Osnabrück. Herausgeber zweier Buchreihen von terre des hommes: „Bücher für eine Erde der Menschlichkeit“ und „edition terre des hommes“ zahlreiche Arbeits- und Studienaufenthalte ins Ausland, davon zwölf nach Afrika, vier nach Lateinamerika, fünf nach Asien, zwei nach Australien seit 1980 Veröffentlichung von Kinder- und Jugendbüchern, später auch Romane und Anthologien für Erwachsene. Beiträge in zahlreichen Anthologien ; inzwischen über 60 Buchpublikationen und Mitarbeit in über 60 Anthologien Verschiedene Preise, u.a. den Preis der Leseratten des ZDF und den Kinder- und Jugendliteraturpreis der Stadt Bad Wildbad. lebt heute in Krefeld