Tierisch menschlich

Tierisch menschlich

Knut ist in  aller Munde und in aller Herzen, weil er ja so menschlich ist – »tierisch menschlich«. So auch der Titel einer neuen Publikation von Hans-Martin Große-Oetringhaus in der Reihe IATROS Junior, die in diesem Sommer erscheint. Das Coverfoto zeigt den späteren Knut beim Liebesspiel. Zwischen den Buchdeckeln befindet sich »Märchenhaftes aus der Tierwelt rund um den Globus«.

Die Erzählungen und Gedichte hat Hans-Martin Große-Oetringhaus, Referent für Globales Lernen beim Kinderhilfswerk terre des hommes, für Kinder ab fünf Jahren ebenso wie für Erwachsene geschrieben.

Sich freuen an der Vielfalt. Das Andersartige tolerieren können. Zwei Fähigkeiten, die zunehmend wichtiger werden – für junge, wie für ältere Menschen. Ein neues Buch von Hans-Martin Große-Oetringhaus im IATROS-Verlag möchte mit Tiergeschichten rund um den Globus dazu beitragen und gleichzeitig Lesevergnügen bereiten:Tierisch menschlich. Während zahlreicher Aufenthalte in den Ländern des Südens und als Referent für Globales lernen des Kinderhilfswerkes terre des hommes hat Hans-Martin Große-Oetringhaus Tiergeschichten gesammelt, später auch eigene geschrieben. Seine Tiergedichte erhielten 1996 beim Kinder- und Jugendliteraturwettbewerbs 1996 den Preis der Stadt Bad Wildbad. Frech. Verrückt. Vergnüglich.

Rund um den Globus erzählen sich Menschen Tiergeschichten. Denn in einer solchen Verpackung lassen sich wichtige Lebenserfahrungen ausdrücken und weiter vermitteln, Erfahrungen mit Schwächen und Stärken, mit Feindschaft und Freundschaft, mit Klugheit und Dummheit.

 

Hans-Martin Große-Oetringhaus:
Tierisch menschlich
Märchenhaftes  aus der Tierwelt rund um den Globus
Erzählungen

(IATROS Junior). Dienheim 2007

grosse-oetringhaus
geboren 1948 im Sauerland Lehrerstudium; Diplom Arbeit als Diplompädagoge in einer Obdachlosensiedlung (1973/74) Promotion in Pädagogik über das Schulsystem der Schwarzen in Südafrika (1977) Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wissenschaftliche Pädagogik (1978/79) zehn Jahre lang Lehrauftrag zur Pädagogik der Dritten Welt an der Universität Münster freiberufliche Tätigkeit als Journalist und Schriftsteller von 1984 bis 2013 Referent für Globales Lernen bei der entwicklungspolitischen Kinderhilfsorganisation terre des hommes in Osnabrück. Herausgeber zweier Buchreihen von terre des hommes: „Bücher für eine Erde der Menschlichkeit“ und „edition terre des hommes“ zahlreiche Arbeits- und Studienaufenthalte ins Ausland, davon zwölf nach Afrika, vier nach Lateinamerika, fünf nach Asien, zwei nach Australien seit 1980 Veröffentlichung von Kinder- und Jugendbüchern, später auch Romane und Anthologien für Erwachsene. Beiträge in zahlreichen Anthologien ; inzwischen über 60 Buchpublikationen und Mitarbeit in über 60 Anthologien Verschiedene Preise, u.a. den Preis der Leseratten des ZDF und den Kinder- und Jugendliteraturpreis der Stadt Bad Wildbad. lebt heute in Krefeld

Schreib einen Kommentar