Menschenskinder

Menschenskinder
Neue Gedichte über Kinder und Kindheit

Das Geschenk für alle, die Kinder lieben und ernst nehmen

»Menschenskinder« – ein Buch des Kinderhilfswerks terre des hommes, herausgegeben von Hans-Martin Große-Oetringhaus. Bereits der Titel signalisiert es: Bei terre des hommes stehen Menschen, vor allem Kinder, im Mittelpunkt. Und um sie geht es auch in den Gedichten und Aphorismen dieses Buches. Alle Texte wollen dazu anregen, über den Umgang mit Kindern nachzudenken. Über ihr Fühlen, Denken und Handeln. Über die Gesellschaft, in der sie leben und mit der sie sich auseinander setzen müssen. Es geht darum, Kinder ernst zu nehmen, Menschenskinder!

Mit Texten von zahlreichen, bekannten Autorinnen und Autoren – unter ihnen Wolfgang Bittner, Karlhans Frank, Hans-Martin Große-Oetringhaus, Peter Härtling, Heinrich Hannover, Volker Ludwig (GRIPS-Theater), Inge Meyer-Dietrich, Gudrun Pausewang, Regina Rusch, Marie-Thérèse Schins, Hans-Peter Schwöbel, Christa Zeuch und vielen anderen.

Eine Sammlung neuer Gedichte, die Freude schenken, die Mut machen, die zum Nachdenken anregen. Ein Buch für Erwachsene wie für Kinder. Eine Schatztruhe für alle Eltern und Großeltern, Onkeln und Tanten, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Pädagogen. Für alle, die bereit sind, sich mit Kindern auseinander zu setzen. Einige der Texte richten sich an Kinder direkt. Also: ein Buch für die ganze Familie. Genauso wie für die Schule.

Hans-Martin Große-Oetringhaus (Hg.):
Menschenskinder – Neue Gedichte
terre des hommes.
Osnabrück 2004
terre des hommes-Bestellnummer: 222.1528.00
ISBN 3-924493-57-X
7,50 Euro

Bezug über terre des hommes möglich.

grosse-oetringhaus
geboren 1948 im Sauerland Lehrerstudium; Diplom Arbeit als Diplompädagoge in einer Obdachlosensiedlung (1973/74) Promotion in Pädagogik über das Schulsystem der Schwarzen in Südafrika (1977) Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wissenschaftliche Pädagogik (1978/79) zehn Jahre lang Lehrauftrag zur Pädagogik der Dritten Welt an der Universität Münster freiberufliche Tätigkeit als Journalist und Schriftsteller von 1984 bis 2013 Referent für Globales Lernen bei der entwicklungspolitischen Kinderhilfsorganisation terre des hommes in Osnabrück. Herausgeber zweier Buchreihen von terre des hommes: „Bücher für eine Erde der Menschlichkeit“ und „edition terre des hommes“ zahlreiche Arbeits- und Studienaufenthalte ins Ausland, davon zwölf nach Afrika, vier nach Lateinamerika, fünf nach Asien, zwei nach Australien seit 1980 Veröffentlichung von Kinder- und Jugendbüchern, später auch Romane und Anthologien für Erwachsene. Beiträge in zahlreichen Anthologien ; inzwischen über 60 Buchpublikationen und Mitarbeit in über 60 Anthologien Verschiedene Preise, u.a. den Preis der Leseratten des ZDF und den Kinder- und Jugendliteraturpreis der Stadt Bad Wildbad. lebt heute in Krefeld