An einem Strang ziehen

 An einem Strang ziehen
Vom Handeln im Widerspruch

Anekdoten und Erinnerungen aus 40 Jahren terre des hommes-Geschichte

Erinnerungen aus über 40 Jahren terre des hommes- Geschichte: zum Staunen, zum Lachen und zum Nachdenklich werden. Wer dieses Buch ließt kann sich daran erinnern, wie ein wirkliches Erdbeben ein Erdbeben im Verein verhinderte. Staunen über eine Jutetasche voller Überraschung. Lachen über 2000 georderte Brustwarzen. Sich freuen über einen bunten Queztal-Vogel in der U-Bahn. Über einen Fernlastwagenfahrer staunen, der für terre des hommes über die Straßen Europas brettert und abgepumpte Muttermilch im Führerhaus hat. Die Bekanntschaft mit Raubrittern und Wegelagerern, Hexen und Ausreißern machen. Sich darüber aufklären lassen, warum Hühner fünfmal um einen Baum geführt werden sollten. Sich Gedanken machen, welche Lieder man unter dem Kreuz des Südens singt. Den Kopf darüber schütteln, dass Weihnachtskrippen zerschlagen werden. Nachempfinden, wie es ist, wenn man sich als Bankräuber fühlt. Erfahrungen austauschen über den Bau von Dosenbergen, Floßfahrten, Radtouren und Busaktionen.

Erfahrungen von Menschen, die sich für eine Erde der Menschlichkeit engagieren: manchmal komisch, witzig, aufregend, erstaunlich, überdenkenswert. Sie bilden ein buntes Kaleidoskop der Innenansicht einer Kinderhilfsorganisation: Engagement hautnah, dort, wo es nicht um pures Management geht, sondern auch um Gefühle, um Ängste, Freude, Tatendrang, Ungeduld, Erstaunen, Betroffenheit, Erschütterung. Also: Leben pur. Das Lachen kommt dabei nicht zu kurz. Dieses Buch ist eine Einladung zum Mitmachen.

Hans-Martin Große-Oetringhaus (Hg.)

edition terre des hommes
Osnabrück 2008
Umfang:345 S.
Bestellnummer: 222.1558.00
Preis: 10,90 €

grosse-oetringhaus
geboren 1948 im Sauerland Lehrerstudium; Diplom Arbeit als Diplompädagoge in einer Obdachlosensiedlung (1973/74) Promotion in Pädagogik über das Schulsystem der Schwarzen in Südafrika (1977) Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wissenschaftliche Pädagogik (1978/79) zehn Jahre lang Lehrauftrag zur Pädagogik der Dritten Welt an der Universität Münster freiberufliche Tätigkeit als Journalist und Schriftsteller von 1984 bis 2013 Referent für Globales Lernen bei der entwicklungspolitischen Kinderhilfsorganisation terre des hommes in Osnabrück. Herausgeber zweier Buchreihen von terre des hommes: „Bücher für eine Erde der Menschlichkeit“ und „edition terre des hommes“ zahlreiche Arbeits- und Studienaufenthalte ins Ausland, davon zwölf nach Afrika, vier nach Lateinamerika, fünf nach Asien, zwei nach Australien seit 1980 Veröffentlichung von Kinder- und Jugendbüchern, später auch Romane und Anthologien für Erwachsene. Beiträge in zahlreichen Anthologien ; inzwischen über 60 Buchpublikationen und Mitarbeit in über 60 Anthologien Verschiedene Preise, u.a. den Preis der Leseratten des ZDF und den Kinder- und Jugendliteraturpreis der Stadt Bad Wildbad. lebt heute in Krefeld